Direkt zum Inhalt
Bild

Was ist ein Rollenlager?

Ein Rollenlager ist eine Art von Wälzlager, das statt einer Kugel einen Zylinder (Rolle) verwendet.

Im Allgemeinen lassen zylindrische Gleitlagerbuchsen eine größere radiale Belastung zu. Sie sind dafür konzipiert, schwerere Lasten als Kugellager aufzunehmen.

Es gibt verschiedene Arten von Rollenlagern:

  • Zylinderrollenlager verwenden Zylinder als Lager und eignen sich ideal für hohe radiale Lasten und hohe Drehzahlen.
  • Sphärische Rollenlager sind Pendellager, die zwei Gruppen von sphärischen Lagern verwenden, um den Einsatz bei Anwendungen mit Ausrichtungsfehlern zu erleichtern.
  • Getriebelager bestehen aus kleinen Planetenrädern, die sich um die Lagermitte und an der Innenseite des Außenzahnrads drehen. Dank eines minimalen Gleitwiderstands sind sie höchst effizient.
  • Kegelrollenlager sind dafür konzipiert, kombinierten Belastungen, d. h. Axial- und Radiallasten, zu widerstehen.

Dank ihrer einfachen Konstruktion und Wirtschaftlichkeit bietet das innovative Gleitlager eine Reihe wesentlicher Vorteile im Vergleich zu Rollenlagern. Erfahren Sie, warum Entwicklungsingenieure bei zahlreichen Anwendungen immer öfter Rollen- oder Nadellager durch Gleitlager ersetzen.

Suchen Sie eine Beratung?

Unsere Experten helfen Ihnen gerne, die optimale Lösung für Ihre spezifische Anwendung zu finden.