Expertenteam

Gleitlager, als kritische Komponenten in vielen Systemen, sind gleichermaßen aus einer technischen Perspektive und aus Produktsicht interessant. Wo Bewegung ist, braucht man Lager, womit sie in Tausenden von Anwendungen unverzichtbar sind.

Ümüt Elitok Produkt Manager

Ümüt Elitok begann 2004 als Anwendungstechniker für die Automobilindustrie bei GGB. Er war anschließend als Verkaufstechniker für Großkunden im Automobilbereich tätig und ist jetzt Produkt Manager für metallische und bimetallische Gleitlagerwerkstoffe.

GGB Team of Experts Ümüt Elitok
Zurück
  • Journalist
  • U. ELITOK
  • Wie begann Ihre Karriere in der Gleitlagerindustrie?

  • Ich begann meine Karriere bei GGB, wo ich mehrere Jahre lang als Anwendungstechniker für Automobilkunden tätig war. Diese Erfahrung, die mich an verschiedenste Anwendungen und Produkte heranführte, war eine gute Vorbereitung auf meine spätere Funktion als Verkaufstechniker im Automobilbereich, wo ich mehr Verantwortung und direkten Kunden-/Marktkontakt hatte. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen und einem globalen Verantwortungsbereich wurde ich zum Produkt Manager für metallische und bimetallische Gleitlagerwerkstoffe befördert.

  • Was hat Sie am meisten an der Arbeit bei GGB interessiert?

  • Vor allem die große Vielfalt der Anwendungen, die in die Tausende geht, sind interessant , und ihre Wichtigkeit für die Systeme, in denen sie montiert werden. Es gibt nur wenige industrielle Komponenten, die so omnipräsent sind wie Gleitlager.

  • Was sind Ihre Aufgaben als Manager für metallische und bimetallische Gleitlagermaterialien?

  • Grob gesagt geht es um das Management dieser Produkte während ihres gesamten Lebenszyklus. Konkret sind das zum Beispiel die Ausbildung und Schulung der Vertriebsleute und Anwendungstechniker vor der Markteinführung, die Optimierung der Prozesse, und das Antizipieren der Kundenbedürfnisse.

  • Welches sind die größten Herausforderungen, die Sie in Ihrer Position sehen?

  • Die größte Herausforderung ist, Brücken zwischen F&E, Supply Chain, Fertigung, Vertrieb, Anwendungstechnik und der Kundennachfrage zu schlagen. Unsere metallischen und bimetallischen Gleitlager sind projektbezogen, wodurch ein hoher technischer und koordinatorischer Aufwand der verschiedenen Stellen erforderlich ist.

  • Was ist die schönste Seite an Ihrer Tätigkeit?

  • Ich freue mich immer besonders, wenn Kollegen mir erzählen, dass sie einen wichtigen Auftrag gewinnen konnten. Wir sind ein globales Unternehmen und ich genieße es, mit Menschen aus verschiedensten Teilen der Welt zusammenarbeiten zu dürfen. Es braucht eine gewisse soziale Kompetenz, um mit den verschiedenen Kulturen, die in unserem Unternehmen vertreten sind, gut umzugehen.