Anwendungsbeispiele

Nichts ist so wichtig wie Erfahrung

Zurück

Pinnen-/Rudersystem für Katamarane

Der 1972 eingeführte und bei Anfängern und erfahrenen Seglern gleichermaßen beliebte Katamaran HobieCat 16 ist legendär und das perfekte Boot für Freizeittörns, Regatten und Langstreckenrennen.

Dank ihrer hervorragenden Manövrierfähigkeit und atemberaubenden Geschwindigkeit sind Katamarane die Sportwagen der Segelwelt.

Der HobieCat 16: eine Innovation im Segelsport

In der deutschen Stadt Reinfeld rüstet der Hobie-Händler Sport Mohr die Boote für den Regattaeinsatz aus. Mit dem Vorhaben, die Genauigkeit und die Einfachheit der Steuerung zu verbessern, wandte sich Detlef Mohr, Inhaber und Geschäftsführer von Sport Mohr, an GGB, um durch den Einsatz von Gleitlagern eine Verringerung des Spiels und des Abriebs in den Schraubverbindungen des Pinnen-/Rudersystems der Boote zu erreichen.

Unter Segeln werden diese Systeme hohen Druckbelastungen ausgesetzt und auf dem Meer durch Salzwasser und auf Seen und Flüssen durch Süßwasser beeinflusst. Um Gewicht zu sparen und galvanische Korrosion zu vermeiden, entschied man sich bei Sport Mohr für die EP® Gleitlagerbuchsen aus technischem Kunststoff von GBB. Die Genauigkeit und Einstellbarkeit des Pinnen-/Rudersystems wurden beträchtlich gesteigert und der Abrieb durch den Kontakt zwischen Aluminiumflächen konnte wirksam eliminiert werden.

Reduzierung des Wartungsaufwands und weitere Vorteile

 

GGB plain bearings are used for catamaran Dual Tiller and Rudder

Die EP® Kunststoff-Gleitlagerbuchsen von GGB verleihen dem HobieCat 16 unter den unterschiedlichsten Bedingungen eine überragende Abriebfestigkeit und ein hervorragendes Reibungsverhalten. Hergestellt aus einem verstärkten, modifizierten und auf Polyamid 6.6T basierenden Material, weisen diese Buchsen eine ausgezeichnete Formbeständigkeit, einen geringen Reibungskoeffizienten, hohe Druckfestigkeit, hohe Kriechfestigkeit und eine geringe Wärmeausdehnung auf.

Durch Mohrs Entscheidung, Gleitlager von GGB einzusetzen, konnte das Unternehmen nicht nur die Lebensdauer der Pinnen-/Rudersysteme verlängern, den Wartungsbedarf senken und dadurch beträchtliche Kosteneinsparungen erreichen, sondern auch die Manövrierbarkeit der Katamarane verbessern, in denen diese Buchsen eingebaut sind. Neben der verbesserten Manövrierbarkeit kann nun außerdem mit höheren Geschwindigkeiten gesegelt werden, und das ist es, worauf es bei Rennen mit dem HobieCat ankommt.

Weiterführende Links:

  • Hobie Cat 16: Der 1970 in Südkalifornien vorgestellte HobieCat 16 veränderte die Welt des Segelns.
  • Sport Mohr: Offizielle Website (deutschsprachig)

Empfohlene Produkte

Kontakt

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf

Kontaktieren Sie uns
Part Finder

Part Finder

Suchen Sie jetzt