GGB PTFE Gleitlager Lösungen sind optimal um Geräusche zu reduzieren

Geräuschreduzierung

Durch einen Lageraufbau mit polymerem PTFE (Polytetrafluorethylen) und nichtmetallischen Verschleißschutzadditiven in der Laufschicht der Gleitlagerbuchsen werden metallische Berührungen zwischen der GGB Buchse und einer metallischen Gegenfläche, meist der Welle, vermieden. Damit entstehen beim Betrieb oder wenn die Welle nicht rotiert, sondern sich unter Schwingung bewegt, weniger Geräusche.

Lagergeräusche, vor allem ein störendes Quietschen, können entstehen, wenn das Fett bzw. Öl im System austrocknet. Die natürlichen schmierenden Eigenschaften der GGB DP4® oder DP31 Gleitlagerlaufschicht stellen einen einwandfreien Betrieb ohne diese zugesetzten Schmierstoffe sicher, sodass Geräusche gar nicht entstehen können.

GGB ist ebenfalls in der Lage, Gleitlagerbuchsen mit engeren Toleranzen in Bezug auf die Wandstärke herzustellen, Buchsen, die nach dem Einsetzen ins Gehäuse nachbearbeitet werden können oder eine reibungsarme Laufschicht besitzen, die nach der Montage bearbeitet werden kann.

In hydraulischen Getriebepumpen kann so zum Beispiel das Spiel mit PICAL® oder SICAL® Pumpenbrillen zwischen Lager und Welle reduziert werden, wodurch die Zahnräder besser ineinander greifen, was wiederum den volumetrischen Wirkungsgrad der Getriebepumpe verbessert und Geräusche mindert.

Um zu bestimmen, welches GGB Produkt für Ihre Anwendung am besten geeignet ist, klicken Sie hier