GGB FAQ-What are Hydropower bearings used for

Wo kommen Wasserkraftlager zum Einsatz?

back-to-faq.png Back to FAQ

GGB stellt der Wasserkraftindustrie seit mehr als 100 Jahren seine Erkenntnisse und Lösungen zur Verfügung. In den zurückliegenden 20 Jahren haben sich faserverstärkte Verbund-Gleitlager als Nachfolger fettgeschmierter Bronzelager in Wasserkraftanwendungen bewährt. Die faserverstärkten, selbstschmierenden GGB Verbund-Gleitlager HPMB®, HPM und HPF® wurden speziell dafür entwickelt, den Forderungen der Wasserkraftindustrie nach verschleißarmen, hochleistungsfähigen Lagern nachzukommen.GGB stellt der Wasserkraftindustrie seit mehr als 100 Jahren seine Erkenntnisse und Lösungen zur Verfügung. In den zurückliegenden 20 Jahren haben sich faserverstärkte Verbund-Gleitlager als Nachfolger fettgeschmierter Bronzelager in Wasserkraftanwendungen bewährt. Die faserverstärkten, selbstschmierenden GGB Verbund-Gleitlager HPMB®, HPM und HPF® wurden speziell dafür entwickelt, den Forderungen der Wasserkraftindustrie nach verschleißarmen, hochleistungsfähigen Lagern nachzukommen.

innovative Wasserkraftlösungen

Das Expertenteam von GGB-Anwendungstechnikern arbeitet eng mit Kunden aus der Wasserkraftindustrie zusammen, um die richtigen Lösungen für ihre jeweiligen Anwendungen zu ermitteln. In einem Fall wurde GGB von der Dongfang Electric Company bereits frühzeitig in den Entwurfsprozess des Pumpspeicherkraftwerks in JiXi, in der chinesischen Provinz Anhui, einbezogen. Die Anlage erforderte ein Wasserkraftlager mit enger Toleranz und einer maschinell bearbeitbaren Laufschicht, die eine maßbezogene Flexibilität bereitstellen sollte, um einen noch zu bestimmenden Versatz ausgleichen zu können.

In einer umfangreichen Bearbeitungsstudie wurde untersucht, welche Fasermatrix das beste Bearbeitungsverhalten ohne Einbußen bei der tribologischen Leistungsfähigkeit aufwies. Letztendlich erwiesen sich die hochpräzisen Faserverbund-Gleitlager HPMB® wegen ihres maschinell bearbeitbaren Innen- und Außendurchmessers, ihrer maßbezogenen Flexibilität und ihrer ausgezeichneten Korrosionsbeständigkeit als ideale Lösung für diese Anwendung. Darüber hinaus verfügen HPMB®-Lager aufgrund ihrer vernachlässigbaren Wasseradsorption über eine exzellente Formbeständigkeit, was ebenfalls zu ihrer hohen Maßhaltigkeit beiträgt.

Hochleistungslager für wasserkraftturbinen

Die selbstschmierenden Faserverbund-Gleitlager HPMB® finden breite Anwendung in der Wasserkraftindustrie, seit sie 2015 vom United States Army Corps of Engineers (USACE) die Zulassung für den Einsatz in Leitschaufeln von Wasserkraftturbinen erhalten haben. Für Anwendungen, die nicht die strenge Toleranzkontrolle erfordern, wie sie die Bearbeitung von HPMB®-Gleitlagern im Anschluss an die Installation ermöglicht, bietet GGB andere faserverstärkte Verbundwerkstoffe wie HPM und HPF® an.

HPM-Wasserkraftlager und fasergewickelte HPF®-Segmente kommen in Turbinenleitschaufeln zum Einsatz, ebenso wie in den Stellmotoren und Verbindungen der vier Turbinen im chinesischen Xiangjiaba-Wasserkraftwerk. Als der erste Generator 2012 in Betrieb genommen wurde, waren die 800-MW-Turbinen der Anlage die leistungsfähigsten weltweit. Die Leitschaufeln in diesen Turbinen steuern den in die Turbine eintretenden Wasserfluss und damit letztlich die Abgabeleistung der Turbine.

Angesichts dieser zentralen Bedeutung erforderten die Leitschaufeln hochleistungsfähige Lager, die sowohl eine hohe Belastbarkeit als auch einen niedrigen Reibungskoeffizienten aufweisen mussten. HPM- und HPF®-Wasserkraftlager haben eine maximale dynamische Belastbarkeit von 20.000 psi/140 MPa und selbst bei hohen Drücken einen niedrigen Reibungskoeffizienten, sodass sie die ideale Lösung für diese Anwendung waren. Speziell diese Eigenschaften sorgen dafür, dass weniger Kraft erforderlich ist, um die Stellung der Leitschaufeln während des Betriebs anzupassen. Dies trägt zu einem geringeren Verschleiß bei, was wiederum einen anhaltend zuverlässigen Betrieb für mehr als 20 Jahre ermöglicht.

Verschmutzungsfreie selbstschmierende bronzelager

Selbstschmierende Bronzelager von GGB werden ebenfalls in der Wasserkraftindustrie verwendet. Ein Beispiel dafür sind die Gussbronze-Zapfenlager GGB-DB®, die in den Stemmtoren der Schleusenanlage des Panama-Kanals zum Einsatz kommen. Diese Tore regeln die Wasserpegelveränderung im Kanal, damit Schiffe passieren können. Gemäß USACE müssen die Stemmtorlager nicht nur eine Nutzungsdauer von 25 Jahren haben, sondern auch abriebfest, unter Wasser funktionsfähig und leicht zu montieren und zu betätigen sein – alles Kriterien, die von den GGB-DB®-Hochleistungslagern erfüllt werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Gussbronzelagern sind GGB-DB®-Lager selbstschmierend mit Festschmierstoffeinsätzen. Diese Einsätze sorgen für eine kontinuierliche Schmierung auf der gesamten Gleitfläche. Außerdem schließen diese schmutzfreien Lager die Gefahr einer Wasserverschmutzung aus, weil kein toxisches Schmiermittel benötigt wird.

GGB-Wasserkraftlager haben ihre überragende Leistungsfähigkeit in Wasserkraftwerken überall auf der Welt von Amerika bis Asien unter Beweis gestellt. Zudem stehen mit dem weltweiten GGB-Team erfahrene Vertriebs- und Anwendungstechniker zur Verfügung, um technische Unterstützung zu leisten und zu ermitteln, welche Wasserkraftlagerlösung für Ihre Anwendung die Richtige ist – wo auch immer sich Ihr Standort befindet.

Erfahren Sie mehr über GGB-Wasserkraftlagerlösungen speziell für den Energiesektor

Haben Sie noch Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns.

Kontakt

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf

Kontaktieren Sie uns
Videos

Videos

GGB Bearings

Jetzt ansehen
Broschüren

Broschüren

GGB Bearings

Jetzt lesen